Inhalte

Der Meditationsverband Austria wurde mit folgenden Zielsetzungen gegründet:

  • Wissensvermittlung im Rahmen von Veranstaltungen und Unterlagen rund um dogmenfreie Meditation
  • Betreuung und Zertifizierung von Meditationslehrern, -trainern und -schulen
  • Unterstützung von Sozialprojekten


Aufklärung:

Es herrscht allgemein größtenteils Unklarheit, was Meditieren in Wirklichkeit überhaupt ist, bzw. werden damit Illusionen geschürt. Wir beraten, klären auf und bieten u.a. Informationsabende und Meditationskurse an.

Professionalität:

Besonders wenn man Zugang zum Unterbewusstsein von Personen erhält, ist es wichtig zu wissen, was man tut. Nur Personen die sowohl charakterlich als auch inhaltlich befähigt sind diesem Vertrauen gerecht zu werden, bekommen von uns ein Zertifikat.

Wir zielen die staatlicher Anerkennung an, weil wir glauben, dass Meditation für die Gesundheit und das Glück des Einzelnen in Zukunft maßgebend sein wird.

Menschlichkeit:

Unser Gewinn ist die freie Bewegung der Menschen hin zu einem bewussteren Leben ohne illusorisches Flüchten. Da wir selbst ein privates Sozialprojekt in Indien permanent unterstützen, ist Reichtum zu teilen ein logisches Muss für uns.

Personen, die nicht die finanziellen Mittel haben, um sich eine Meditationsschulung zu leisten, erhalten von uns die Chance auf Kostenübernahme.

Zukunft:

Durch unser Bestreben auch in Schulen und für Eltern den Begriff Meditation klar näher zu bringen, glauben wir für eine bessere Zukunft zu handeln. Denn der bewusste und glückliche Mensch fügt weder Umwelt noch sich selbst oder anderen Personen Schaden zu.